Frohes Neues Jahr wünschen wir allen Menschen.

Wir schauen hoffnungsvoll in die Zukunft und freuen uns auf die Zeit der Normalität!

Aus Presse und WEB

Chaotische Quarantäne-Situation im ANKER-Zentrum Bamberg

Die Covid-19 Infektionszahlen in Bayern steigen weiter an. Jedoch hat sich die Bayerische Staatsregierung nicht genügend darum gekümmert, Geflüchteten in Massenunterkünften ausreichend Schutz zu bieten. Beispielsweise ist im ANKER-Zentrum Bamberg die Quarantäne Situation chaotisch. Quelle: Bayrischer Flüchtlingsrat.   mehr

Reihentestung in der Anker-Einrichtung Oberfranken

Darstellung des Landratsamtes Bamberg.

Petition
Jetzt die Corona-Katastrophe verhindern - auch an den Außengrenzen!
392.410 
haben unterschrieben, das Ziel ist
500.000! Hilf mit!
Petition unterschreiben
 
 
 
 
Aktion!
Die Adalbert-Raps-Stiftung wettet, dass wir es nicht schaffen in drei Monaten drei neue aktive Mitglieder zu finden. 
Das ist der richtige Zeitpunkt dich zu melden.
Denen wollen wir es Zeigen!
Übrigens hilft uns der Wetteinsatz der Stiftung viele gute Projekte zu finanzieren. Und das bis zu 10 neuen Mitgliedern.

Wer sind wir, was machen wir?

 

Ich war fremd  und ihr habt mich aufgenommen.....

das ist unsere Motivation

  Wir wollen Menschen mit Migrationshintergrund dabei unterstützen, bei uns eine neue Heimat zu finden und setzen uns dafür ein, dass die neuen Mitmenschen mit Würde aufgenommen werden und dass ihr Grundrecht auf Asyl in Deutschland gemäß der Genfer Konvention umgesetzt wird.

Flüchtlingshilfe
im Landkreis Kronach
ist jetzt ein gemeinnütziger Verein!
 Am 30.11. fand per Videokonferenz mit 10 Gründungsmitgliedern die Gründungssitzung statt.
Der Vorstand besteht aus...
Vorsitzende: Barbara Heinlein
Vertretung: Gaby Scharf
Kassierer: Franz-Josef Förster
Gründungsprotokoll
Wir begrüßen unser
24. Mitglied
Klaus Neubauer
aus Steinbach am Wald.
Du möchtest Mitglied werden?
Satzung

Aktuelle Informationen

Unser Projekt "Offensive FiAb" hat den Zweck Flüchtlinge in Arbeit zu bringen. Es ist nicht zu verstehen, dass viele Geflüchtete jahrelang in Unterkünften sitzen und dem  deutschen Staat, also uns, Geld kosten obwohl sie gerne arbeiten würden und damit sowohl der Wirtschaft ein Problem lösen, als auch zum Gemeinwohl einen Beitrag leisten.

Partnerschaften

Wir sind Basisgruppe der KAB!

Wir kooperieren mit der Wohlfahrtsstelle der Maliktischen Gemeine Deutschland. im Projekt Menschen stärken Menschen - Brücken bauen.

Wir kooperieren mit dem Diakonischen Werk KLM

"Matteo unser Partner für Kirchenasyl